Zum Quickmenu (Enter) Zum Menu (Enter) Suche (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zum Footer (Enter)

Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg

Aufgaben des Ministeriums

Baden-Württemberg soll Wegbereiter einer nachhaltigen und umweltverträglichen Mobilität werden. Der Erhalt und der Ausbau von Straßen, Schienen-, Rad- und Fußwegen spielen dabei eine große Rolle. Damit das alles gut geht, arbeiten mehr als 200 Menschen im Ministerium eng mit den Regierungspräsidien und der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg zusammen. Mobilität von Menschen für Menschen.

Das zeigt sich auch bei den erfolgreichen Kooperationen zwischen Land und Verbünden: Das JobTicket BW für Landesbedienstete und die Einführung der Regiobuslinie zwischen Bad Krozingen und Breisach sind Beispiele der finanziellen Unterstützung des Verkehrsministeriums.

Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg

"bwegt": Die neue Dachmarke für den Nahverkehr in Baden-Württemberg

Fast 20 Jahre lang war der "3-Löwen-Takt" die Dachmarke für den ÖPNV in Baden-Württemberg. Daraus wird jetzt mehr: "bwegt" versteht sich als Landesinitiative, die den Nahverkehr mit ihren neuen Services stärken und attraktiver gestalten soll. Neue Züge, verbesserte Takte, erweitertes Streckennetz, vereinfachte Tarife und jede Menge Service für das Ziel nachhaltiger Mobilität für alle!

Mehr Informationen finden Sie hier.  

Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW)

Die NVBW verantwortet die Planung und Koordination des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) in Baden-Württemberg. Sie unterstützt und berät das Verkehrsministerium zu diesen Fragen. Außerdem erstellt sie landesweit Fahrpläne, koordiniert die Telefonauskunft und kümmert sich um Ausschreibungen von Verkehren. Darüber hinaus unterstützt die NVBW das Land auch bei allen Fragen des Umweltverbundes und der Radverkehrsförderung. 

Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg